SOS: Erste Hilfe für verletzte und kranke Vögel

Hände weg von Jungvögeln!

Ein Jungvogel hat die besten Überlebenschancen, wenn er von den Altvögeln gefüttert und betreut wird. Eine goldene Regel lautet deshalb: Lassen Sie Jungvögel dort, wo sie sind! In den seltensten Fällen sind sie wirklich verlassen.

 

Zugeflogene Brieftauben oder Sporttauben können hier gemeldet werden:

Gottfried Schwarz, Klusweg 54, 4153 Reinach, 061 711 29 23, 079 727 90 52

Vogelpflegestation Oberwil

Die Pflegestation Oberwil wird ehrenamtlich betrieben und ist nicht permanent besetzt. 

Bitte melden Sie sich bei den angegebenen Telefonnummern oder der E-Mail-Adresse

Danae Schwegler: danae.schwegler@gmail.com, Telefon: 079 256 12 84

Stellvertretung: Nicole Fischli, Telefon: 079 707 27 576

www.vogelpflegestation.ch

Aufzuchtstation Vogelnestli in Riehen BS
Hildi Hof, Telefon: 079 650 64 00
Schweiz. Vogelwarte Sempach

An Wochentagen zu Bürozeiten, 08.00 - 12.00, 13.30 - 17.00, Telefon: 041 462 97 00

Notfalldienst an Wochenenden und Feiertagen, 09.00 - 12.00, 13.30 - 17.00, Telefon: 041 462 99 99

www.vogelwarte.ch/verletzte-und-kranke-voegel

Jagdaufseher
Björn Widlund, Private Telefon: 061 402 08 08
Polizei Basel-Landschaft
Landererstrasse 1, 4153 Reinach, Telefon: 061 553 41 17
Polizei Reinach
Hauptstrasse 10, 4153 Reinach, Telefon: 061 716 43 19